KleinstadtEcho

Mit der neuen EP „Vier Bier länger als gedacht“ beweist KLEINSTADTECHO,dass die Kleinstadt, die ihrer Band einst den Namen gab, tatsächlichnur noch ein entferntes Echo ist. Handwerklich und musikalischsind Christina Blenk (Gesang), Tobias Pfenninger (Gitarre/Gesang), ClaraNeidhardt (Bass) und Johannes Pfahler (Schlagzeug)bereits so weit aufdem Weg zu den Bühnen der Republik, dass die gefühlte Enge und Absurditätihres Heimatstädtchens unter der Hörgrenze bleibt. Oder doch,denn Kleinstadt findet im Kopf statt. Und die Themen, die die bühnenerfahrenenMusiker bewegen, finden sich in Köln und Stuttgart genausowie in Immeldorf: Die Suche nach dem perfekten eigenen Platz ineiner unperfekten Welt. Odysseen und Abschiede und die hohe Kunstdes erinnerungsbeladenen Weiterlebens. Schnulzig wird das bei KLEINSTADTECHOnie. Nie. Selbst der poppigste deutsche Text fährt auf denrockigen, dreckigen Songs direkt an der Tränendrüse vorbei direkt indie Beine. Die Arme werden wohlweislich ausgelassen - die brauchendie verschwitzten Zuhörer, um ihr Bier zu balancieren. Egal, auch vierBier mehr als gedacht führen mit KLEINSTADTECHO höchstens zu Nackenmuskelkaterund neuer Energie gegen das Leben in Schubladen.

KLEINSTADTECHO ist energiegeladener, melodieverliebter Rock mitdeutschsprachigen Texten. Mehr Jennifer Rostock als Silbermond, eherDie Sterne als MIA. Seit Gründung der Band arbeiten KLEINSTADTECHOhart und kontinuierlich am Ausbau ihrer Fanbase. Ohne spektakuläreEinzelaktionen, sondern mit authentischer Rockmusik, die Fans verschiedensterMusikrichtungen anzieht. Ob Metalhead, Rocker, Popperoder Punk – im Publikum von KLEINSTADTECHO findet jeder seinenPlatz in der tanzenden Meute. „Vier Bier länger als gedacht“ ist fürdie Musiker auf CD gepresstes Gefühl, als Band endgültig im eigenenSound angekommen zu sein. Der Soundtrack für das innere Kleinstadtkindin jedem von uns, das immer mit verleugneter Sehnsucht zu dencoolen Kids hinübergeschielt hat. Und Jahre später zu dieser Musik tanzen,feiern und Bier trinken kann. Weil KLEINSTADTECHO zeigen, dasses gut werden kann.